Bienen-Königin

Künstlerinnengruppe
 Moabees




Moabees ist eine Künstlerinnen- und Imkerinnengruppe aus Berlin: Elisa Dierson, Bärbel Rothhaar, Katja Marie Voigt.

News

Mittwoch, 11.9.2019
Eröffnung STATISTA / Auftakt der Berlin Art Week
Moabees zeigt dort Arbeiten, die im Rahmen des Projektes BeeCoin entstanden sind. Der BeeCoin ist eine Kryptowährung, die auf dem Wohlergehen von Bienen beruht und wurde in Zusammenarbeit von KUNSTrePUBLIK mit Hiveeyes, Nascent und Moabees im Haus der Statistik am Alexanderplatz entwickelt.

Workshop Sensing Bees
Im Rahmen des Projekts BeeCoin
Als Teil des Beecoinprojekts arrangieren wir Besuche bei den Honigbienenvölkern, die im HdS leben und arbeiten. Eine Auseinandersetzung mit den in den Völkern installierten Prozessor-Sensoren, den menschlichen Sinnesapparaten und dem Bienenauge. Die Umgebung der Völker wird mit einer Bienenkamera gescannt. Artefakte aus dem Haus und dessen Hof werden gesammelt und die Fundstücke mithilfe des fotochemischen Verfahrens der Cyanotypie abgelichtet. Als Belichtungsquelle dient ultraviolettes (Sonnen-)Licht, das die Bienen erkennen können, während es für menschliche Augen normalerweise unsichtbar bleibt. TeilnehmerInnenanzahl begrenzt, Anmeldung: moabees@zku-berlin.org

Sensing Bees

Sammeln von Fundstücken im verlassenen Flachbau des Haus der Statistik

Sensing Bees

Cyanotypien der Fundstücke

Sensing Bees

Teilnehmer des Sensing Bees Workshops hinter der Bienenkamera / nach Adrian Dyer, Monash University Melbourne und Susan Williams, Fotografin




Honigkino
Ausstellung und Killerbienenfilme im Rahmen des Speisekino Moabit

Honigkino

Jeden Sommer kuratiert Moabees einmal das Speisekino Moabit am ZK/U als Honigkino und zeigt ausgewählte Killerbienenfilme und künstlerischen Arbeiten aus dem jeweiligen Jahr. Dieses Jahr (2019) war die Regisseurin Lola Randl zu Gast und es wurde ihr aktueller Film "Von Bienen und Blumen" gezeigt.

Moabees

Moabees ist eine Künstlerinnen- und Imkerinnengruppe, die von Elisa Dierson, Bärbel Rothhaar und Katja Marie Voigt 2013 gegründet wurde. Moabees erarbeitet künstlerische Perspektiven auf Honigbienen in der Stadtgesellschaft. Am ZK/U in Berlin-Moabit befindet sich der Projekt-Bienenstand als Headquarter.

Honigbienen sind Künstler und Architekten. Sie sind Sozialisten, Demokraten, Monarchisten, sind Gourmets und Tänzer, Piloten und Kämpfer. Praktiken aus den Feldern des Imkerhandwerks, der aktuellen Bienenforschung, Architektur und Phantasie gehen in Workshopformaten Synergien ein. Die Workshopformate des PilotInnenprojekts Moabees werden seit 2013 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

5 Jahre PilotInnenprojekt Moabees!
Moabees Publikation

Die Moabees – ein PilotInnenprojekt Publikation ist fertig! Die Print-Ausgabe liegt im ZK/U aus. Das PDF gibt es hier zum download.

Kontakt

moabees@zku-berlin.org

Anfahrtskizze